Hilfeverein AdVita
Wir helfen Patienten mit Krebserkrankungen und Verbrennungen, eine möglichst wirkungsvolle Therapie
zu erhalten
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Ok, ich stimme zu
Close
Über uns
Der gemeinnützige Hilfeverein AdVita (eingetragen ins Vereinsregister unter der Nummer VR 37148 B) wurde im September 2018 gegründet. Ziel unserer Tätigkeit ist die Unterstützung von Patienten des Sankt-Petersburger Raissa-Gorbatschowa-Instituts für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und -Transplantologie sowie des Moskauer Speransky-Zentrums für schwer brandverletzte Kinder.

Wir sind ein Partnerverein der Stiftung AdVita in Sankt-Petersburg und der Speransky Stiftung in Moskau.
Stiftung AdVita
Stiftung AdVita arbeitet mit sieben onkologischen Kliniken in Sankt-Petersburg und Umgebung zusammen. Sie hilft Hunderten von Patienten aus Russland und dem postsowjetischen Raum und ihren Familien bei der Suche nach Knochenmarkspendern in internationalen Registern. Außerdem unterstützt sie beim Kauf von Medikamenten und Ausrüstung sowie bei der Suche nach Unterkunft für die Patienten und trägt weitere mit der Behandlung verbundene Kosten.
Speransky Stiftung
Speransky Stiftung unterstützt das größte Zentrum in Russland zur Behandlung schwerer Brandverletzungen bei Kindern an der Speransky-Klinik in Moskau. Sie finanziert die Anschaffung medizinischer Geräte und Materialien und führt ein Programm zur psychosozialen Rehabilitation von Kindern durch, die schwere Brandverletzungen erlitten haben.
Wofür werden die Spenden verwendet
Krebshilfe-Programm: Ihre Spenden helfen, die Suche nach passenden Knochenmarkspendern in internationalen Registern zu finanzieren, die Kosten für Therapie und Medikamente zu tragen und die Angehörigen der Patienten zu unterstützen.

Eine Krebserkrankung ist heute dank des medizinischen Fortschritts kein Todesurteil mehr. Bis zu 80% der Erkrankten können geheilt werden. Hierfür sind jedoch die neuesten Medikamente sowie fortgeschrittene Analyse- und Therapieverfahren nötig. In Russland wird die Behandlung von Krebserkrankungen über die staatliche Pflicht-Krankenversicherung sowie staatliche Unterstützungsprogramme für Hochtechnologiemedizin finanziert.

Leider reicht diese Finanzierung nicht annähernd aus. In den onkologischen Kliniken in Russland herrscht ein ständiger Mangel an dringend benötigten Medikamenten, ganz zu schweigen von innovativen Medikamenten und Medizintechnik. Wenn die Patienten die Therapiekosten nicht aus eigenen Mitteln bezahlen können, müssen sie sich an gemeinnützige Organisationen wenden.

Ziel des Hilfevereins AdVita ist es, möglichst vielen Patienten zu helfen. Wir möchten sicherstellen, dass das Leben der Patienten nicht von ihrer finanziellen Situation abhängt und dass sie nach dem aktuellen medizinischen Stand behandelt werden. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen unverzichtbaren Beitrag, um kostspielige Medikamente zu beschaffen und die Suche nach Knochenmarkspendern in internationalen Registern zu finanzieren.

Programm zur Hilfe bei Brandverletzungen: Ihre Spenden ermöglichen den Erwerb von Medikamenten und medizinischer Ausrüstung sowie psychosoziale Unterstützung für Kinder mit schweren Brandverletzungen und deren Familienangehörige.

Brandverletzungen sind sehr gefährlich und treten in Russland etwa vier Mal häufiger auf als in Westeuropa. Die staatliche Krankenversicherung in Russland trägt die Kosten für die Basisbehandlung. Sie finanziert jedoch nicht die teuren Verbandmaterialen und die medizinische Ausrüstung für die sehr wichtige nachträgliche Rehabilitation. So bleiben oft stark ausgeprägte Verbrennungsnarben zurück, die nicht nur die Beweglichkeit und die Funktionen des Körpers einschränken, sondern die Kinder auch äußerlich entstellen.

Auch die psychosoziale Rehabilitation ist nach schweren Brandverletzungen und dem Verlust von Angehörigen oft lebenswichtig für die betroffenen Kinder —sowohl während des Klinikaufenthalts als auch nach der Entlassung.

Der Hilfeverein AdVita sammelt Geldmittel für die Beschaffung von modernen Verbandmaterialien und Kompressionsbekleidung, die benötigt wird, um die Ausdehnung von Verbrennungsnarben zu begrenzen. Zudem werden die Spendengelder genutzt, um Programme zur psychosozialen Rehabilitation der Kinder in Ferienlagern und Kinderclubs zu organisieren.



Hilfeverein AdVita e.V.
Bankverbindung
Konto Nr. 190789859
IBAN: DE42 1005 0000 0190 7898 59
BIC: BELADEBEXXX
Kontoinhaber: Hilfeverein Advita

Der Hilfeverein AdVita ist ein gemeinnütziger Verein, der von den Berliner Finanzbehörden anerkannt ist und steuerlich begünstigt wird. Ihre Spenden können Ihnen Steuerabzüge gewähren. Spender*innen aus Deutschland können Ihre Spenden nach deutschem Recht steuerlich absetzen. Spender*innen aus der EU und anderen Ländern sollten sich über die Möglichkeiten der Steuerabzüge bei den Finanzbehörden Ihres Landes informieren.
Finanzielle Rechenschaftspflicht
Kontakt
Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren:

advitaeu@gmail.com
Tel: +49 1623256106

Heinrich-Böll-Straße 50
13156 Berlin
Deutschland